Interview mit Alexander Spitz und Leander

Alexander Spitz und der 12-jährige Leander teilen ein gemeinsames Schicksal: die begeisterten Skifahrer erkrankten als Kind an Knochenkrebs. Um den Krebs zu entfernen, wurde beiden das rechte Bein amputiert. Doch Alexander Spitz und Leander haben ein Kämpferherz. Nur fünf Jahre nach seiner Beinamputation gewann Alexander Spitz die erste paralympische Medaille. Viele weitere folgten. Spitz wurde zur deutschen Nummer eins der Behindertenskisportler. Auch Leander fährt heute wieder mit Krückenskiern über die Piste und will eines Tages an den Paralympics teilnehmen. Mit ihrer persönlichen Geschichte möchten beide nun auch anderen Menschen Mut machen.

Lesen Sie hier das Interview

Um das Video im Browser zu betrachten, müssen Sie JavaScript aktivieren und Sie benötigen den Adobe Flash Player ab der Version 10.1.

Sie können die Videos auch herunter laden:

Statement

Making Of

Interview

PlakatmotivPlakatmotiv

Aufhören, aber wie?
Es gibt viele Gründe, das Rauchen aufzugeben. Die Deutsche Krebshilfe
unterstützt Sie hierbei gerne. Den kostenlosen Ratgeber der Deutschen
Krebshilfe für den Weg zu einem rauchfreien Leben können Sie bestellen oder
downloaden unter www.krebshilfe.de/material-praevention-frueherk.html.
Informationen zum Thema „Rauchen und Krebs“ gibt es unter
www.krebshilfe.de/rauchen-und-krebs.html.

CloseFrontView

Monika

Monika engagiert sich seit Jahren im Kampf gegen den Krebs. Zum Interview

Melanie

Die junge Krebspatientin kämpft mit aller Kraft für das Leben. Zum Interview

Linda Hesse

Die junge Schlagersängerin widmet der Kampagne einen kraftvollen Song. Zum Interview